Unterordnung

 

Bei der sogenannten Unterordnung werden dem Hund, aber auch seinem Herrchen,

wichtige Kommandos gelehrt. Das heißt, bei der Unterordnung geht es um die Gehorsamkeit des Hundes.

Schon im Welpenalter kann mit der Ausbildung begonnen werden.

Hier sollte man allerdings mit ganz einfachen Kommandos, wie zum Beispiel HIER, SITZ, PLATZ oder FUSS, beginnen. In erster Linie ist es aber wichtig, dass Hund und Herrchen zu einem Team zusammenwachsen.

 

 

Mit fortgeschrittenem Alter des Hundes wird bei den Übungen der Unterordnung sehr viel mehr vom Hund verlangt. Aber auch Übungen, die für erfahrene Hundeführer eine Herausforderung sind, gehören dazu.

So wird von Mensch und Hund gleichermaßen großer Einsatz bei der Erlernung dieser Übungen gefordert.

So muss der Hundeführer beispielsweise lernen, die Stimmung und das Verhalten seines Hundes richtig einzuschätzen und spontan und situationsbezogen auf seinen Hund reagieren zu können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Hessisch Lichtenau 1952 e.V.